Venues

Veranstaltungsflächen der Igedo Company

Im Laufe ihrer bewegten Unternehmensgeschichte konnte die Igedo Company auf zahlreichen unterschiedlichen Veranstaltungsflächen im In- und Ausland weitreichende Erfahrungen sammeln. Angefangen im alten Ehrenhof in Düsseldorf erstrecken sich die Aktivitäten heute bis zum EXPOCENTRE in Moskau. Unsere Homebase befindet sich jedoch weiterhin in Düsseldorf, wo wir mit dem Areal Böhler einen optimalen Partner gefunden haben.

Alte Schmiedehalle, Areal Böhler

Areal Böhler

Das Areal Böhler in Düsseldorf ist die Homebase der Igedo Company und ist zudem die Heimat der beiden Ordermessen Gallery und Gallery SHOES, die jeweils zweimal pro Jahr stattfinden. Mit seinen flexiblen Nutzungsmöglichkeiten und seinem industriellen Charme bietet das Areal Böhler den optimalen Rahmen für die Veranstaltungen der Igedo Company.

Expocentre Fairgrounds Moscow

Das Expocentre in Moskau zählt zu den am besten ausgelasteten Messegeländen weltweit. Eine optimale Infrastruktur der Hallen und kurze Wege sind wesentliche Pluspunkte dieses außergewöhnlichen Messegeländes. Bereits seit 2003 ist das Expocentre zweimal im Jahr (Februar und September) Heimat der heute unumstritten führenden Leitmesse der Bekleidungsindustrie für Osteuropa, der CPM (Collection Première Moscow).

CPM at Expocentre Fairgrounds Moscow
Eingangshalle der Messe Düsseldorf, Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Messe Düsseldorf

Im Jahre 1972 zog die damalige NOWEA und heutige Messe Düsseldorf GmbH von der Fischerstraße auf das vollständig neu gebaute Messegelände in den Stadtteil Stockum um und legte damit den Grundstein für eine der profitabelsten Messegesellschaften der Welt. Schon damals wurde das Gelände als „großer Wurf“ bezeichnet und dies gilt unverändert bis heute. Denn über die Jahrzehnte hinweg wurde weiter kräftig investiert, um das Gelände stets auf internationalem Niveau zu halten und dabei sogar noch weiter auszubauen. Als vorläufiger Höhepunkt schließt sich 2019 mit Neubau und Eröffnung des Eingangs Süd als repräsentativem Haupteingang nebst moderner Halle 1 der Kreis der Investitionen. Auch die Modemessen Igedo und von 1982 bis 2012 die cpd (Collections Premieren Düsseldorf) nutzten die perfekte Infrastruktur des Geländes und machten in dieser Zeit Düsseldorf endgültig zur Modehauptstadt Deutschlands, ja vielleicht sogar Europas.